BERLIN REBEL HIGH SCHOOL im Pro-Winzkino

BERLIN REBEL HIGH SCHOOL - Dokumentarfilm


Trailer: FSK freigegeben ab 0 Jahren

Frustrierte Eltern und Schüler, erschöpfte Lehrer, wenn es um das Bildungs- und Schulsystem geht, klingeln in Deutschland die Alarmglocken. Doch in einem Berliner Hinterhof wird schon seit 1973 eine kleine Utopie gelebt, wird sich erfolgreich gegen das vorherrschende System behauptet: Die Schule für Erwachsenenbildung (SFE) ist eine Schule ohne Rektor und Noten. Stattdessen verwalten die Schüler ihre Ausbildung selbst, bezahlen ihre Lehrer aus eigener Tasche und stimmen über alle organisatorischen Fragen ab. Der Film begleitet Alex, Lena und Hanil, mehrfache Schulabbrecher aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands, die an einem Ort ohne Mobbing und überhöhten Leistungsdruck endlich das Abitur schaffen wollen. Als besonders wertvoll stuft die Deutsche Film- und Medienbewertung den Dokumentarfilm ein. Das gelungene Porträt dieses erfolgreichen Alternativmodells rege zum Nachdenken an. Alexander Kleider: "Es geht nicht darum, die Pisastudie mit lauter Einser-Kindern anzuführen". Wichtiger seien mündige Menschen mit Freude am Leben. "In diesem Wahnsinnswettbewerb um gute Noten (50.000 Jugendliche verlassen jedes Jahr die Schule ohne Abschluss) fehlt uns der Mut. Wir sind völlig verängstigt, wenn die Leinen locker sind."



Laden Sie jemanden ins Kino ein! Senden Sie eine digitale Postkarte mit diesem Motiv.



Deutschland 2016

97 Min.

FSK ab 0 freigegeben

Regie: Regie: Alexander Kleider

Dokumentarfilm






[Start] - [Programm] - [Der besondere Film] - [Karten vorbestellen] - [Mailingliste] - [Foto-Galerie] - [Gästebuch] - [Vorschau]
[Impressum] - [Preise] - [Postkarte] - [Links]

Design und Realisierung: M. Klein, 2002
Filminformationen und -bilder: Copy-Right/Quelle www.mediabiz.de