HAPPY END im Pro-Winzkino

HAPPY END


Trailer: FSK freigegeben ab 12 Jahren

Familie Laurent betreibt eine boomende Baufirma - das Fundament des Erfolgs aber bröckelt: Patriarchin und Chefin Anne, mit dem Anwalt Lawrence Bradshaw verheiratet, hat ihren Sohn Pierre zum Managing Director gemacht, doch der ist bei weitem nicht kompetent genug für seine Aufgabe. Auch rein privat gibt es Probleme: Annes Bruder Thomas, ein Arzt, der ebenfalls in der Mehrgenerationen-Villa wohnt, soll sich plötzlich um seine zwölfjährige Tochter Eve kümmern, nachdem ihre Mutter versucht hat, sich umzubringen. Eve fühlt sich in ihrer neuen Umgebung mit dem Papa und dessen neuer Frau Anaïs samt Kleinkind einsam und fremd. Dann unternimmt auch Georges, der verbitterte alte Vater von Anne und Thomas, einen Selbstmordversuch... In Happy End schmeckt man das Gift des Unglücks und der bürgerlichen Kälte. Haneke präsentiert ein Kabinett der toten Seelen, die nicht mehr wissen, warum sie auf der Welt sind. Man schwätzt zwar noch von "Kultur", doch was die Gesellschaft der Gesellschaftslosen zusammenhält, sind das Recht, das Geld und die Assekuranz. Gegen alles sind sie versichert, erst recht gegen den Nächsten, und wo sie nicht versichert sind, da hilft das Geld. Warum ist Europa (sind wir so) unglücklich? Michael Haneke gibt mit seiner schwarzen Komödie eine großartige Antwort (Die Zeit).




Frankreich 2017

110 Min.

FSK ab 12 freigegeben

Regie: Regie & Buch: Michael Haneke

Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz, Fantine Harduin u.a.






[Start] - [Programm] - [Der besondere Film] - [Karten vorbestellen] - [Mailingliste] - [Foto-Galerie] - [Gästebuch] - [Vorschau]
[Impressum] - [Preise] - [Postkarte] - [Links] - [Datenschutzhinweise]

Design und Realisierung: M. Klein, 2002
Filminformationen und -bilder: Copy-Right/Quelle www.mediabiz.de